Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Brend - Tour, Simonswald

· 2 Bewertungen · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal Tourismus GmbH & Co. KG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: ZweiTälerLand Tourismus Fotograf. Clemens Emmler
  • / Günterfelsen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Wanderung im Schwarzwald: Brend - Tour, Simonswald
    Video: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal Tourismus GmbH & Co. KG
  • / Verhalten in der Natur
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal Tourismus GmbH & Co. KG
  • /
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal Tourismus GmbH & Co. KG
m 1200 1000 800 600 400 10 8 6 4 2 km Günterfelsen Berggasthof Brend Siegelwald Brend Brendhäusle Siegelhäusle Kilpen
Abwechslungsreiche und trotz der Kürze anstrengende Wanderung mit teilweise steilen An- und Abstiegen auf schmalen Pfaden zum Aussichtsturm Brend.
schwer
Strecke 10,2 km
3:45 h
613 hm
613 hm
Zahlreich sind die kleinen Nebentäler des Elz- und Simonswäldertals. Und jedes dieser Seitentäler verzweigt sich noch einmal. Und eines davon ist das Nonnenbachtal. Dort, am Wolfhof, beginnt die Wanderung auf den Brend.

 

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.148 m
Tiefster Punkt
585 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Wolfhof Simonswald-Nonnenbach (664 m)
Koordinaten:
DG
48.083497, 8.136520
GMS
48°05'00.6"N 8°08'11.5"E
UTM
32U 435692 5325941
w3w 
///erzählen.erklären.handkäse

Ziel

Wolfhof Simonswald-Nonnenbach

Wegbeschreibung

Noch kannst Du das Ziel Deiner Wanderung nicht sehen. Lass Dich überraschen. Zunächst ein kleines Stück wieder die Straße hinab. Beim ersten Haus hinter der Nonnenbachbrücke zweigt ein unscheinbarer Steig ab. Dein Herz schlägt beim Aufstieg. Steil ist es, felsig. Ursprünglicher Bergwald.

Beim Kilpenhof öffnet sich der Wald. Du spürst die Wärme der Sonne auf Deiner Haut. Ein kurzer Abstieg zum Nonnenbach. Auf der großen Wiese, oberhalb des Obernonnenbachhofs zieht es Dich nach oben. In großen Bögen näherst Du Dich dem Wald. Beim Brendhof, schon kurz unterhalb des Gipfels, siehst du das Ziel. Der Brendturm, nur noch wenige Höhenmeter entfernt.

Von oben sieht die Welt anders aus. Der Turm steht auf der Europäischen Wasserscheide zwischen Donau und Rhein. Staunend siehst Du auf den sanft gewellten Hochschwarzwald im Osten und in die tief eingekerbten Täler im Westen.

Die Donau entspringt nicht weit entfernt. Vom Kolmenkreuz hinter den mächtigen runden Granitblöcken des Günterfelsens sind es nur 700 Meter bis zur Quelle der Breg, dem Hauptquellfluss der Donau. Beim Kolemnkreuz wendet sich der Weg nach Westen. Immer stärker neigt sich der Hang dem Nonnenbachtal zu. Der Pfad wird schmaler. Bäume krallen sich in den steilen Hang, suchen Halt. Felsblöcke, mit Flechten und Moos bewachsen, verlieren sich im Wald. Die Mauerreste zweier verlassener Höfe liegen am Weg. Von hier sind es nur noch wenige Minuten hinab zum Wolfbach und von dort zum Wolfhof.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Bahnhof Gutach-Bleibach (bis dort mit der Breisgau S-Bahn) oder Furtwangen/ Gütenbach kann man mit der Buslinie 7272 bis zur Haltestelle Simonswald Rebstock fahren. Ab hier sind es jedoch bis zum Ausgangspunkt der Wanderung weitere 4,0 km zu gehen.

Anfahrt

Von Waldkirch und Elzach kommend:

B294 bis Ausfahrt Gutach, Simonswald. Danach rechts in Richtung Simonswald abbiegen. Auf der L173 bis Obersimonswald, Gasthaus Rebstock bleiben. Dann nach links auf "Nonnenbach" abbiegen. Nach ca. 4 km erreichst Du den Wolfshof.

Von Furtwangen, Gütenbach kommend:

L173 bis Obersimonswald, Gasthaus Rebstock. Dann rechts auf "Nonnenbach" abbiegen. Nach ca. 4 km erreichst Du den Wolfshof.

 

Parken

Beim Wolfhof, Nonnenbach 19, Simonswald

Koordinaten

DG
48.083497, 8.136520
GMS
48°05'00.6"N 8°08'11.5"E
UTM
32U 435692 5325941
w3w 
///erzählen.erklären.handkäse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk erforderlich, Wanderstöcke sind von Vorteil.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(2)
Alexander Fretz
14.05.2021 · Community
Sehr schöne und abwechslungsreiche Wanderung. Zuerst geht es durch das ruhige Nonnenbachtal, dann über einen sehr steilen schmalen Pfad hoch zum Westweg. Von dort dann in das Naturschutzgebiet der eindrucksvollen Günterfelsen. Alternativ und landschaftlich sehr schön kann man parallel zum Westweg über einen weiteren Pfad zum Brend laufen. Nach einem Kalt- oder Warmgetränk geht es, mit einem herrlichem Panoramablick über das Simonswäldertal zum Kandel und den Nachbargipfeln, langsam zurück zum Ausgangspunkt. Wer die Kraft und Ausdauer hat, kann die Wanderung bereits in Obersimonswald beginnen. Aus den 10 Kilometern werden dann 18 Kilometer bei etwa 900 Höhenmetern -:)
mehr zeigen
Gemacht am 13.05.2021
Foto: Alexander Fretz, Community
Foto: Alexander Fretz, Community
Foto: Alexander Fretz, Community
Foto: Alexander Fretz, Community
Foto: Alexander Fretz, Community
Foto: Alexander Fretz, Community
Hans Dampf
07.10.2019 · Community
Der Großteil der Wanderung verläuft leider auf Forstwegen und ist nicht wirklich interessant.
mehr zeigen
Gemacht am 05.10.2019
Foto: Hans Dampf, Community

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,2 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
613 hm
Abstieg
613 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.