Tour hierher planen Tour kopieren
Qualitätswege Etappe

ZweiTälerSteig - Etappe 3

· 1 Bewertung · Qualitätswege · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pause auf dem Hörnleberg
    / Pause auf dem Hörnleberg
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • / schmaler Pfad zwischen Felsen oberhalb von Simonswald
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • /
  • /
  • / schmaler Pfad an der Schwedenschanze, Rohrhardsberg
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • / Rohrhardsberg, im Hintergrund Schänzlehof
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • / Rohrhardsberg, Gasthaus zur Schwedenschanze
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • / Magerweiden am Rohrhardsberg
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • / Braunhörnle mit Blick ins Elztal
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • / Wanderweg beim Tafelweg, Blick nach Westen Richtung Hörnleberg mit Hörnlebergkapelle, ganz im Hintergrund die Vogesen
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • / Wanderweg beim Tafelweg, Blick nach Westen Richtung Hörnleberg mit Hörnlebergkapelle, ganz im Hintergrund die Vogesen
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • / Aussicht vom Watzeck ins Elztal
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • / Erlenhof, Rohrhardsberg, Steinbühl
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal, ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • / Wanderung im Schwarzwald: ZweiTälerSteig - Etappe 3
    Video: Outdooractive
m 1400 1200 1000 800 600 400 200 25 20 15 10 5 km Braunhörnle Kapfhütte Hörnleberg
Anspruchsvolle, waldreiche Etappe, langer Aufstieg zur Hörnlebergkapelle, lange Etappe über den Rohrhardsberg und seine Ausläufer, steiler Abstieg nach Wittenbach
schwer
25,6 km
9:00 h
1.056 hm
916 hm
Der Rohrhardsberg steht im Mittelpunkt des dritten Tages, unscheinbar und wild zugleich. Hoch über dem Elztal, beim Hörnleberg, dem ersten Höhepunkt des Tages, beginnt die Kammwanderung zum höchsten Punkt der Etappe. Hinab geht es dann über den Bergrücken, der sich wie ein Keil nach Norden in den Lauf der Elz schiebt. An seinem äußersten Ende bei der Kapfhütte lockt eine überwältigende Aussicht.
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rohrhardsberg, 1.163 m
Tiefster Punkt
355 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Kapfhütte
Gasthaus Rössle
Gasthof Zum Schützen
Cafè-Pension Endehof
Gasthaus zur "Schwedenschanze" Rohrhardsberg
Pilgergaststätte und Kiosk am Hörnleberg

Weitere Infos und Links

Brunnen auf dieser Etappe:

  • Rotkäppchen- bzw. Wolfsgrubenhütte
  • an der Kapfhütte
  • an der Schwedenschanze

Start

Simonswald Dorfmitte (354 m)
Koordinaten:
DG
48.100078, 8.055109
GMS
48°06'00.3"N 8°03'18.4"E
UTM
32U 429652 5327855
w3w 
///salz.erheblicher.abgespalten

Ziel

Oberprechtal, Am Wittenbach

Wegbeschreibung

Das muntere Sprudeln des Haslachsimonswälder Baches macht Dich richtig wach. An ihm entlang leitet Dich ein Pfad nach Vorderhaslach, bevor der eigentliche Aufstieg über den Stationenweg zum Hörnleberg beginnt. Auf diesem Weg pilgern die Menschen seit Jahrhunderten zur „Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau vom Hörnleberg“. Die Kraft des heiligen Ortes hoch über dem Elztal schlägt Dich sofort in ihren Bann. Bereits vor über 2.000 Jahren soll hier ein Sonnentempel gestanden haben. Dem Himmel so nahe, das Elztal liegt Dir zu Füßen.

Kurze Zeit später verschluckt Dich der Wald auf dem Grat zwischen Hörnleberg und Rohrhardsberg. Unter den Bäumen versteckte Felsen und Aussichten am Tafelbühl und Braunhörnle, begleiten Dich entlang der Pfade zum Rohrhardsberg. Hier oben bläst ein rauer Wind. Zerzauste Tannen begrenzen die Bergwiesen, die sich nach Nordwesten öffnen und eine urige Landschaft freigeben. Wer genau hinschaut, entdeckt in den Wiesen und Wäldern große abgerundete Felsblöcke. Sie gelten als geheimnisvolle Zeugen der Geschichte, da ihr Ursprung abgeleitet werden kann auf die Rituale der Kelten oder aber auf Erosionen.

Bei der unscheinbaren Passhöhe Am Schlagbaum, deren Name daran erinnert, dass an dieser Stelle einmal ein wichtiger Grenzübergang zwischen Baden und Württemberg bestand, nimmt Dich der Wald wieder auf. Im Sommer verlocken die Beeren am Wegesrand zu Genießerpausen. Wie Fenster mit Aussicht liegen der Gfels und der Gschasifelsen am Weg. Bei der Kapfhütte verfliegt Deine aufkommende Erschöpfung schlagartig. Über die Elz und die gegenüberliegende Hügelkette hinweg schweift der Blick hinunter ins Kinzigtal, hinauf zum Brandenkopf und in die Ferne bis zur Hornisgrinde, dem höchsten Berg des Nordschwarzwaldes. Die Kinzig glitzert in der Sonne.

Der Pfad zu Tal ist steil und beansprucht noch einmal Deine Knie. Unten in Oberprechtal-Wittenbach erwarten Dich ein zünftiges Abendessen und die vom Herzen kommende Gastfreundschaft der ZweiTälerLänder.

 

Gastgeber an der 3. Etappe

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Waldkirch, Elzach, Winden kommend:

Breisgau S-Bahn bis Bahnhof Bleibach. Weiter mit der Südbadenbus Linie 7272 bis Haltestelle Simonswald-Rathaus

Von Furtwangen, Gütenbach kommend:

Buslinie 7272 bis Haltestelle Simonswald-Rathaus

Anfahrt

Von Waldkirch, Elzach, Winden kommend:

B294 bis Ausfahrt Gutach, Simonswald Furtwangen. An der Kreuzung nach rechts abbiegen und im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt nehmen. Nach ca. 5 km befindet sich der Sägplatz auf der rechten Seite.

Von Furtwangen, Gütenbach kommend:

L173 bis Simonswald-Ortsmitte. Der Sägplatz befindet sich auf der linken Seite.

Parken

Parkmöglichkeiten in Simonswald

  • Sägplatz (beim Kulturhaus), Talstraße

Parkmöglichkeiten in Elzach-Oberprechtal

  • Am Schwimmbad bzw. Kurpark, Schulstraße
  • Johann-Kern-Straße
  • Bei der Hammerschmiede, Tribergerstraße 7

Koordinaten

DG
48.100078, 8.055109
GMS
48°06'00.3"N 8°03'18.4"E
UTM
32U 429652 5327855
w3w 
///salz.erheblicher.abgespalten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Trinkflasche und Proviant mitnehmen, da nur wenige Einkehrmöglichkeiten.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Sand Ra Dorn
06.09.2017 · Community
Ein sehr schöne Tour. Diese sollte jedoch wirklich nur mit vorhandener Kondition gestartet werden. Der Hörnleberg sowie auch der Rohardsberg bieten schöne Ausblicke. Bei der Schwedenschanze haben wir uns mit einem Stück Kuchen belohnt aber auch ein herzhaftes Vesper ist dort zu empfehlen. Übernachtet haben wir im Hänslehof. Sehr empfehlenswert. Freundliche Leute, gutes Frühstück, Zimmer sind einfach aber sauber.
mehr zeigen
Gemacht am 26.08.2017
Christoph Walter 
20.05.2012 · Community
Ebenfalls wunderschöne Etappe mit einigem auf und ab. Leider an Werktagen keine geöffneten Verpflegungsstationen unterwegs.
mehr zeigen
Gemacht am 18.05.2012
Blick vom Hörnleberg
Foto: Christoph Walter, Community

Fotos von anderen

Blick vom Hörnleberg

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
25,6 km
Dauer
9:00h
Aufstieg
1.056 hm
Abstieg
916 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.